Wasser entziehen – Biofilm beseitigen

Effektive Dekontimination parodontaler Taschen mit HybenX

Konventionelle antibakterielle Debridement-Zusätze haben nur begrenzten klinischen Nutzen. Das entzündungshemmende, hämostatische und antibakterielle HybenX bewirkt eine effektive Dekontamination der Tasche, indem es den Biofilm dehydriert. Auf diese Weise wird der Biofilm denaturiert, löst sich ab und kann beim Spülen entfernt werden.

>> Zum Online-Shop

HybenX_vorher_nachher

Links: Zahnoberfläche vor Anwendung von HybenX. Rechts: Zahnoberfläche nach Anwendung von Hyben X. Quelle: Universität von Southern California, Los Angeles, Center for Biofilm Studies.

Nach Anwendung konventioneller Methoden zum Plaque-Debridement weisen parodontale Taschen immer noch eine Keimbelastung auf, die aus pathogenen Keimen, Teilen des Biofilms, abgestorbenem Gewebe und einer Kombination aus Blut und entzündlichen Zellen besteht. Bakterien in parodontalen Taschen bilden Biofilm, der eine komplexe 3D-Struktur besitzt. Sogar nach Scaling und Spülung verbleiben einige Bakterien. Die Anwendung von Standard-Antimikrobiotika zerstört die restlichen Bakterien, entfernt jedoch nicht die übrigen Ablagerungen und Rückstände.

HybenX Biofilm-Remover
HybenX_ProduktbildHybenX enthält sulfonierte Phenole und Schwefelsäure, die Gewebe-Vergällungsmittel in einer wässrigen Lösung (bzw. in Form von Gel) bilden. Die Zusammensetzung der Inhaltsstoffe ist so gewählt, dass HybenX dem Biofilm das lebensnotwendige Wasser entzieht und ihn damit biologisch degradiert. Dabei schädigt es, aufgrund der intakten Membranen, keine gesunden Zellstrukturen bzw. gesunde Schleimhaut, sondern zerstört lediglich geschädigtes Gewebe, koaguliert die eröffneten Mikrogefäße und verschließt die Wunde. Es vermindert dadurch umgehend Schmerzen des Patienten und die infektiöse Belastung. Der Körper ist somit in der Lage, den zellulären, hemoralen und energetischen Aufwand für die eigene Abwehr und die Regenerationsprozesse in einen schnelleren, intensiveren natürlichen Heilungsprozess umzuwandeln.

Die Wirkweise im Überblick

  • HybenX bewirkt eine rasche Austrocknung des Biofilms
  • Der Biofilm kollabiert während des Denaturierungsprozesses
  • Der tote Biofilm wird mittels Spülen entfernt
  • Die natürliche Heilung und das Debridement werden durch die Reduktion gefördert

Anwendung
HybenX sollte vor und nach parodontalen Behandlungsschritten angewandt werden, um dabei zu helfen, ein hygienisches Behandlungsumfeld aufrechtzuerhalten. Die rote HybenX-Flüssigkeit wird großzügig auf die zu behandelnde Region aufgetragen. Der Patient kann ein gewisses Brennen verspüren. Nach der angemessenen Einwirkzeit sollte der Patient den Mund mit Wasser ausspülen. Die Einwirkzeit richtet sich nach dem klinischen Ermessen des Behandlers und beträgt, je nach Indikation, zwischen 10 und 60 Sekunden.
HybenX darf nicht bei Herpes Labialis angewendet werden!

Indikationen

HybenX_bei_Periimplantitis

HybenX bei Periimplantitis

HybenX in der Parodontologie

HybenX in der Parodontologie

HybenX_Prophylaxe

HybenX bei der Prophylaxe